OZ startet Existenzgründerpreis 2020

Der 18. OZ-Existenzgründerpreis ist gestartet. Gesucht werden innovative, mutige Gründerinnen und Gründer aus Mecklenburg-Vorpommern. Fünf Preise werden vergeben – dotiert mit insgesamt 13 000 Euro.

Neuer Themenpreis: Das Landwirtschaftsministerium übernimmt die Patenschaft für den Gründerpreis Ernährungswirtschaft. Foto: AdobeStock

Der „Existenzgründerpreis“, gestiftet von der OSPA Rostock und dotiert mit 5000 Euro, würdigt zukunftsfähige, nachhaltige und innovative Technologien und Produkte. Mit dem Preis „Interessante Gründerstory“, gestiftet von den VR Banken MV und dotiert mit 2000 Euro, sollen schwierige und dennoch erfolgreiche Wege in die Selbstständigkeit gewürdigt werden.

Der erstmals zu vergebende „Themenpreis Ernährungswirtschaft“, gestiftet vom Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt und ebenfalls mit 2000 Euro dotiert, soll innovative und nachhaltige Prozesse und Produkte in der Lebensmittelbranche auszeichnen. Voraussetzung für alle drei Preise: Ihr Unternehmen wurde vor dem 1. Juni 2019 gegründet und ist nicht länger als fünf Jahre am Markt.

Der wegen der Corona-Krise modifizierte Preis „Mut in der Selbstständigkeit“, gestiftet von der Creditreform MV von der Decken KG und mit 2000 Euro dotiert, soll innovatives Management und eventuelle Neuausrichtungen des Geschäftsmodells aufgrund der Covid-19-Pandemie auszeichnen. Bedingung: Ihr Unternehmen wurde vor dem 1. Juni 2019 gegründet und ist nicht länger als zehn Jahre am Markt.

Wie gelingt eine Firmenübergabe? Wie gestaltet man den Übergang möglichst reibungslos? Wenn Sie planen, Ihre Firma in den kommenden fünf Jahren zu übergeben oder Sie ein Unternehmen innerhalb der letzten drei Jahre übernommen haben, können Sie sich für den „Nachfolgepreis“, gestiftet von der IHK zu Rostock und ebenfalls mit 2000 Euro dotiert, bewerben.

Den Gewinner ermittelt eine Jury bestehend aus den Stiftern der fünf Preise.

Bedingung für alle fünf Preise: MV muss Sitz des Unternehmens sein. Bewerben ist ganz einfach: Unter https://oz-existenzgruenderpreis.de/ Bewerbungsunterlagen downloaden, ausfüllen und per E-Mail an existenzgruender@ostsee-zeitung.de schicken. Oder: Unterlagen downloaden, ab Seite 2 ausfüllen und zusammen mit Online-Formular und Anhängen mit einem Klick senden. Einsendeschluss: 3. September. Viel Erfolg!